Mittwoch, 20. April 2016

Workshop: Mein Blickwinkel - Fotografieren als Form Meinungsäußerung

Mein Blickwinkel - Fotografieren als Form der Meinungsäußerung

Werbung spricht uns häufig mit Bildern an, es gibt soziale Netzwerke auf denen die Bilder im Vordergrund stehen und oftmals entscheiden Bruchteile von Sekunden ob uns ein Bild gefällt. Fotografieren ist eine Kunst für sich mit einer langen Entwicklungsgeschichte. Das Prinzip der Camera obscura wurde bereits von Aristoteles im 4. Jahrhundert vor Christus entdeckt. Seitdem ist die Technik stetig weiterentwickelt und verfeinert worden.

(Bild Tim Reckmann/pixelio.de)


Da einzelne Fotos oft auch gezielt zur Werbung und Meinungsäußerung auf Flyern oder Plakaten eingesetzt werden, möchte "Wir sind Saarland - gemeinsam gegen Rechtsextremismus" in einem Kurzworkshop Anleitungen geben das "Fotografieren als Form der Meinungsäußerung" gezielt einzusetzen.  Den Teilnehmer wird die Geschichte der Fotographie erläutert, danach folgen mehrere Techniken um sein Bild besser zu machen. Wenn die Zeit ausreicht, sollen die Teilnehmer selbst ein Plakat zum Thema "Rechtsextremismus" gestalten, bei dem sie auf die Aussagekraft eines einzelnen Fotos setzen sollen.
Das Seminar findet am 07. Mai in Saarbrücken statt. Da die Teilnehmerzahl um die Produktivität zu erhöhen, begrenzt ist, ist eine Voranmeldung an frischluft.saar.ev@gmail.com verbindlich. Der weitere Programmablauf wird mit der Anmeldebestätigung verschickt.